Infografik: Diese Zahlungsarten sind im E-Commerce ein Muss!

Infografik: Diese Zahlungsarten sind im E-Commerce ein Muss!


Bei unseren Kollegen von Afterbuy haben wir eine schöne Infografik zum Thema „Zahlungsarten“ gefunden, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten. Die Infografik behandelt das Thema Payment aus Onlinehändlersicht und spiegelt durch aktuelle Daten und Zahlen ein gutes Bild der deutschen Zahlungsarten-Landschaft wider.

Der Markt für Zahlungsarten ist für Onlinehändler schier unüberblickbar. Es gibt nicht nur zahlreiche Anbieter, sondern es kommen laufend neue Zahlungsdienstleister und Technologien hinzu. Hier den Überblick zu behalten, ist für Händler nicht leicht. Trotzdem ist das Thema Zahlung für Seller enorm wichtig. Je nach Produktart, Risikobereitschaft, Kosten und Zielkundschaft empfehlen sich eventuell andere Zahlmethoden. Um hier als Onlinehändler die richtige Auswahl zu treffen, haben wir in einer Infografik aktuelle Fakten zum Thema Bezahlmethoden im E-Commerce zusammengetragen.

Angebotene Zahlungsarten vs. genutzte Zahlarten

Die für die Kunden angebotenen Bezahlmethoden sind nicht immer auch diejenigen, die die Kunden dann für Ihren Kauf nutzen. Sehen Sie in der Infografik beide Seiten, die Anbieter- und die Nachfrager-Seite. Während beispielsweise die Vorkasse die am häufigsten angebotene Zahlungsart von Händlern ist, wird Zahlung auf Rechnung von den Kunden am häufigsten genutzt. Wie man ebenfalls in der Infografik sehen kann, erfreut sich die Bezahlung auf Rechnung zudem steigender Beliebtheit bei den Kunden. Dass aber die Wahl der Zahlungsweise auch vom Warenwert abhängt, zeigt die Grafik ebenfalls. Was für Händler bei der Auswahl ihrer Zahlarten entscheidend ist, hat das ibi Research Institut der Universität Regensburg untersucht und auch diese Ergebnisse finden sich in der Übersicht.

Welche neuen Zahlungsarten muss ich als Händler auf dem Schirm haben?

Im Markt der Bezahlmethoden kommt es laufend zu Änderungen und die Bezahlbranche hat viele Innovationen erlebt. Von den neuen Zahlungsverfahren konnten sich einige nicht durchsetzen, so wurde erst Anfang Mai 2016 beispielsweise der Dienst „Click and Buy“ eingestellt. Auch der Payment-Dienst „Yapital“, ein Angebot der Otto Gruppe, wurde zum 31. Januar 2016 eingestellt.

Der Mobile Payment Markt ist nun auch in Deutschland in Bewegung und es gibt zahlreiche neue mobile Zahlarten, die auf den lokalen Markt drängen. Was in anderen europäischen Ländern bereits selbstverständlich ist, kommt in Deutschland nun auch an. Bei den aktiven Anbieter für Mobile Payment am Point of Sale (POS) gibt es zwei Ansätze, wie Mobile Payment per App an den Kunden gebracht werden soll: Einerseits die reinen Bezahl-Apps, also Apps, deren Hauptzweck die Zahlungsfunktion ist. Zudem drängen auch sogenannte Anbieter-Apps mit integrierter Bezahlfunktion auf den Markt der mobilen Zahlungsvorgänge. Welches die bekanntesten neuen Mobile Payment Anbieter in Deutschland sind, hat erst Anfang 2016 die Beratungsgesellschaft Price Waterhouse Coopers ermittelt. Sie finden diese Informationen ebenfalls in unserer Infografik:

Infografik: Zahlungsarten im Onlinehandel