Faktencheck: Selbstanbindung an eBay oder doch besser VIA-eBay?

Faktencheck: Selbstanbindung an eBay oder doch besser VIA-eBay?


Wer als gewerblicher Verkäufer in Deutschland auf eBay verkaufen will, der steht vor der Frage, ob sich dazu eine eigene Anbindung lohnt, oder ob nicht die fertige Lösung aus dem Hause eBay „VIA-eBay“ mehr Sinn macht.

Wir möchten heute einen Faktencheck vornehmen und die Vor- und Nachteile dieser beiden Möglichkeiten unter die Lupe nehmen.

Was spricht für und gegen eine eigene Anbindung an die eBay Schnittstelle?

Grundsätzlich lassen sich flexibel sowohl Shop-Systeme, als auch Produktdatenbanken oder ganze Warenwirtschaftssysteme an den eBay-Marktplatz anbinden. Die beiden Hauptgründe für eine eigene Anbindungslösung an eBay ist die Unabhängigkeit von Dritten sowie die Kostenseite. Der Vorteil der Unabhängigkeit sollte gut abgewogen werden, da häufig dieser Vorteil nur theoretisch existiert. Der Kostengrund sollte ebenfalls gut und gesamthaft betrachtet werden, da hier oft voreilig geschlossen wird, dass man für die eigene Anbindung nur einmal zahlt.

Aber wie sieht die Praxis aus und was gilt es zu bedenken, bevor man sich dafür entscheidet, eine eigene Schnittstellenanbindung an eBay bauen zu lassen?

  1. Technik: Über die Website des „eBay developers program“ lassen sich die Anforderungen an eine eigene Anbindung an die eBay Application Programming Interface (API) nachlesen. Dieses weltweite eBay-Entwicklerprogramm steht jedem interessierten Entwickler offen, der über die eBay-XML- oder -SOAP-Schnittstelle eine eigene Softwareanbindung an den eBay-Marktplatz bauen möchte. Erste Aufrufe (API-Calls) lassen sich in der dortigen Testumgebung (Sandbox) vornehmen und als registriertes Mitglied haben Sie Zugang zur Entwicklungsumgebung, zur technischen Schnittstellen-Dokumentation sowie zu weiteren Tools und dem technischen Support inkl. diverser Entwicklungs-Foren.
    Dabei gibt es viele eBay API Schnittstellen (wie eine Shopping API, eine Finding API oder Merchandising API u.v.a) – eine Übersicht findet sich hier. Dass die verantwortlichen Techniker eine Reihe von Dingen bei einer Anbindung berücksichtigen müssen, wird dort ebenfalls – u.a. auf dieser Seite – erläutert. Angefangen von vorgegebenen Coding Prinzipien über Zeichencodierungen hin zu den verschiedenen Versionen, denn die eBay API Schnittstellen ändern sich laufend und in der Regel kommt es mindestens einmal pro Quartal zu Änderungen an der API. Auf diese Änderungen müssen die eigenen Entwickler auch reagieren und die eigene Schnittstelle entsprechend anpassen, sonst kommt es zu Fehlern. Diese Fehlermeldungen von eBay kommen bei API Calls häufiger vor und diese sind mit Vorsicht zu handhaben. Denn hier bedarf es Erfahrung und Präzision bei der Reaktion auf solche Fehlermeldungen, da die Rückmeldung seitens eBay zumeist in kryptischer Form erfolgt und diese Meldungen erst einmal verstanden und zugeordnet werden wollen.
  2. Limits: Startet man mit einer eigenen Anbindung an eBay, so unterliegt das eigene Geschäft erst einmal verschiedenen Limitierungen. Diese Limits sollen eBay vor unseriösen Händlerangeboten schützen und werden seitens eBay streng gehandhabt. Eine Reglementierung betrifft beispielsweise die Anzahl an API Calls, bei der man auf 5.000 Calls pro Tag limitiert ist. Eine weitere Limitierung liegt in gleichzeitigen Threads, um API Aufrufe durchzuführen, die auf 18 Stück beschränkt sind, sowie in einem Limit von 10 Artikeln und 700 Euro Warenwert für neue gewerbliche Händler pro Monat. Eine Anpassung dieser Limits ist dann nur langsam und schrittweise pro Monat möglich. Wer also schnell durchstarten möchte oder Wert auf eine schnelle Amortisation seines in die Schnittstelle investierten Kapitals legt, der sollte sich für die fertige Lösung von VIA-eBay entscheiden.
    Diese Beispiele zeigen, dass man allein schon in Probleme laufen kann, wenn man mit einem größeren Sortiment einmal täglich seine Bestände aktualisieren möchte und sich gut überlegen sollte, ob man mit diesen Limits eine Weile hinkommt. Denn nichts ist bei eBay schlimmer, als ein schlechter Kundenservice, der z.B. dadurch entsteht, dass man Bestellungen nicht oder nur verspätet versenden kann, da die eigenen Abläufe diese Aufträge zu spät erfassen und verarbeiten konnten.
  3. Automatisierungen: In der Regel möchte man als Händler seine Abläufe möglichst weitgehend automatisieren. Das Betrifft im Fall von eBay sowohl den Hin- als auch den Rückweg, d.h. das Einstellen seiner Artikel in die richtigen eBay Kategorien (damit diese auch gut gefunden werden) und die Rückinformation zu verkauften Artikeln, damit diese intern schnell verarbeitet werden können. Klären Sie also mit Ihren Entwicklern, ob über die selbst programmierte Schnittstelle auch automatisch Ihre neuen Produkte in die passenden eBay Kategorien gelistet werden können („Matching“ bzw. „Kategoriezuordnungen“), wie sich Preisanpassungen vornehmen lassen können (und mit welchem manuellen Aufwand), wie Sie Produkte bei eBay wieder anlegen, aktualisieren oder deaktivieren können oder wie Variantenartikel bearbeitet werden können. Klären Sie ebenfalls, wo Ihre bei eBay generierten Verkaufsinformationen landen und wie diese in Ihre Warenbestands- und Logistikprozesse eingebunden sind, ohne dass hierfür ein gesonderter manueller Arbeitsaufwand entsteht.
  4. eBay Unterstützung: Bei einer eigenen Anbindung sind Sie auf die englischsprachige eBay Dokumentation angewiesen, können in Foren nachlesen oder können versuchen, bei eBay in der Hotline Hilfe zu erhalten. Auf einen direkten Kontakt bei eBay oder eine persönliche Beratung dürfen nur die absoluten Großkunden hoffen. Für Ihre eBay API Anbindung bedeutet dies, Ihre Entwickler erhalten keine Vorabinformation von eBay über Änderungen an einer der APIs, um mit ausreichendem Vorlauf die dadurch an Ihrer Anbindung nötigen Änderungen vorzunehmen. Ihre Entwickler müssen sich diese Anpassungen selbst anhand der Dokumentation erarbeiten und haben keinen festen persönlichen Ansprechpartner mit dem sie Fragen klären können, was für Änderungen im Livebetrieb immer ein gewisses Risiko mitbringt, denn bei Problemen kann dies schnell negative Auswirkungen auf Ihre Servicequalität haben, was im schlimmsten Fall zu einem Marktplatz-Ausschluss führen kann.
  5. Agentur: Sollte Ihre Webagentur in Ihrem Auftrag die eBay Anbindung realisieren, dann sollten Sie sicherstellen, dass diese von realistischen Aufwendungen für diese Arbeit ausgeht und sowohl der Hinweg Ihrer Artikel mit allen zugehörigen Preis-, Bestands- und sonstigen Daten zu eBay, als auch der Rückweg der Verkaufsdaten zu Ihnen bzw. Ihren Systemen enthalten ist. Weiterhin sollte die Agentur einen Einarbeitungsaufwand (falls nicht schon geschehen), Aufwand für Tests und laufende Schnittstellen-Anpassungen einkalkulieren, da sonst von unrealistischen Voraussetzungen ausgegangen wird und Nachbelastungen vorprogrammiert sind.

Was spricht für die Nutzung der eBay eigenen Profilösung von VIA-eBay?

Über die zum eBay Konzern gehörende Lösung VIA-eBay können ebenfalls flexibel sowohl Shopsysteme, als auch Produktdatenbanken oder ganze Warenwirtschaftssysteme an den eBay-Marktplatz angebunden werden. Ein wichtiger und nicht zu unterschätzender Vorteil in der Nutzung von VIA-eBay ist die Nähe zu eBay selbst – schließlich gehört die Lösung zum eBay Konzern.
Für eine Anbindung über diese Profilösung sprechen vor allem die beiden Hauptgründe: Schnelligkeit und Einfachheit. Ein weiterer Vorteil, den Kunden häufig erst später sehen, sind die klar kalkulierbaren Kosten, die häufig weit unter den Kosten einer eigenen Anbindung liegen, selbst wenn man diese Aufwendungen über eine größere Zeitspanne vergleicht.

Wie sieht die Praxis aus und was gilt es zu bedenken, bevor man sich dafür entscheidet, die Schnittstellenanbindung an eBay über die Lösung von VIA-eBay einzusetzen?

  1. Technik: Eine Anbindung an eBay über die vorbereitete Lösung von VIA-eBay funktioniert technisch über bereits vorbereitete eBay Application Programming Interfaces (API). Bei dieser Software handelt es sich quasi um eine vereinfachte Ansprache der eBay API, die über ein Plug-In funktioniert und z.B. auch ein sofortiges Listing inkl. Matching in die passenden eBay Kategorien ermöglicht. Sie als Kunde haben so keine Berührungspunkte mehr zu den unterschiedlichen eBay API Schnittstellen (wie z.B. der Shopping API, der Finding API oder der Merchandising API). Ebenfalls merkt man als Kunde nichts mehr von Änderungen, die eBay laufend an seinen API Schnittstellen vornimmt, denn die Entwickler von VIA-eBay haben dies bereits integriert sowie vorab getestet.
    Sollte es einmal zu einer Fehlermeldung kommen, so ist das Tool von VIA-eBay zumeist in der Lage, mit diesen kryptischen Codes, die von eBay gemeldet werden, umzugehen und diese, ohne dass Sie zusätzliche Arbeit haben, im laufenden Geschäft richtig zu interpretieren und entsprechende Maßnahmen (wie inhaltliche Korrekturen, Synchronisierungen oder Neulistungen) zu veranlassen. Die Ansteuerung von verschiedenen eBay-Templates und die Handhabe von Preiserhöhungen sind genauso wie auch das automatisierte Listing neuer Produkte in die jeweilig passenden Kategorien bei eBay kein Problem.
  2. Limits: Wer mit VIA-eBay seinen Verkauf auf eBay startet, ist keinen Limitierungen seitens eBay unterworfen. Weder die Anzahl an API Calls, noch die Zahl der Artikel oder der Warenwert sind an Grenzen gebunden, so dass es möglich ist, über VIA-eBay sehr schnell auf eBay zu wachsen und dort in kurzer Zeit hohe Umsätze zu generieren. Selbst bei sehr großen Sortimenten ist die Technik von VIA-eBay schnell professionell in der Lage, automatisierte eBay Listings, Änderungen, Bestandsabgleiche oder auch Verkaufsdaten-Abgleiche durchzuführen. So liegt es nicht an der Schnittstellentechnik, sondern an der Verkaufsabwicklung des Kunden selbst, ob alle Verkäufe schnell bearbeitet werden können und der Kundenservice gut ausfällt.
  3. Automatisierungen: Um konkurrenzfähig arbeiten zu können müssen Händler über zeitsparende Prozesse und eine nahtlose Abwicklung verfügen. Dies funktioniert nur mit möglichst weitgehend automatisierten Abläufen. Im Fall von eBay betrifft das sowohl den Hin- als auch den Rückweg, d.h. das Einstellen seiner Artikel in die richtigen eBay Kategorien (damit diese auch gut gefunden werden) und die Rückinformation zu verkauften Artikeln, damit diese intern schnell verarbeitet werden können. Um dies zu gewährleisten, hat die Softwarelösung von VIA-eBay diverse Automatisierungen eingebaut, die z.B. den aufwendig erstellten und stets aktuell gepflegten Matching-Prozess, bei dem neu auf eBay zu verkaufende Produkte direkt in die jeweils passende Kategorie eingepflegt werden. Neben den neun Hauptkategorien (Heute, Fashion, Haus & Garten, Elektronik, Motors, Freizeit, Sport & Reisen, Sammeln & Antiquitäten, WOW! Angebote
    und Top Gebraucht) gibt es bei eBay immerhin über 500 Kategorien in der nächsten Ebene und sollte ein Produkt in einer falschen, d.h. unpassenden Kategorie landen, sinken die Verkaufschancen fast auf Null.
    Sollten Sie bei Ihren eBay Artikeln Preisänderungen durchführen wollen, so ist dies ebenfalls über Automatisierungen in VIA-eBay möglich. Sie können Produktbereiche wählen und für diese global Preisänderungen einpflegen. Zudem lassen sich mit der Profilösung ganz einfach Produkte bei eBay aktualisieren, wieder anlegen oder auch deaktivieren, sowie auch komfortabel Variantenartikel bearbeiten. Automatisiert landen die eBay Verkaufsinformationen in Ihren angeschlossenen System (z.B. im Shopsystem), wo diese dann ohne eine Veränderung der bisherigen Abläufe unkompliziert bearbeitet werden können.
  4. eBay Unterstützung: Bei einer Anbindung über VIA-eBay haben Sie eine individuelle und persönliche Unterstützung über klare und für Sie erreichbare Ansprechpartner für eBay. Bei VIA-eBay gibt es keine anonyme Hotline oder externe Callcenter. Alle betreuenden Mitarbeiter des  VIA-eBay Teams haben selbst ein großes Interesse an jedem einzelnen Kundenerfolg und bieten Ihnen nicht nur eine Startberatung an, sondern auch die begleitende Beratung für Ihren Erfolg auf dem Marktplatz. Das hauseigene Team unterstützt Ihre Belange beispielsweise auch durch Hilfe bei verkaufsstarken Artikelnamen, Artikelbeschreibungen, einer geschickten Stückzahl-Aussteuerung oder einem guten eBay Ranking. Ebenfalls erhalten Sie Hilfe für die eBay Garantie, für WOW-Deals, Streichpreisaktionen, die normalerweise nur für eBay betreute Key Accounts verfügbar sind. Sie erhalten ebenfalls individuelle Unterstützung, wenn Ihr eBay Account schon einmal bei eBay gesperrt worden ist.
  5. Agentur: Ob Ihre technischen Ansprechpartner in einer Agentur sitzen oder bei Ihnen im Haus, in beiden Fällen ist hier fast kein Aufwand mehr nötig. Sie können entweder eins der vorgefertigen Plugins für Ihren OnlineShop (Shopware, Magento oder Oxid) nutzen, oder uns Ihre Produktdaten per CSV- oder XML-Daten über unseren Universal-Konnektor bereit stellen.

Fazit

Wer überlegt, eine eigene Anbindung an eBay erstellen zu lassen, sollte den Aufwand dafür genau hinterfragen und realistisch kalkulieren. Mit einem Einmalaufwand ist es hier nicht getan, denn die eBay API verändert sich laufend und um arbeitsfähig zu bleiben, sind Anpassungen ein Muss. Zudem gilt es das Risiko für Ausfälle oder Probleme abzuschätzen, wenn es im laufenden Geschäft zu Störungen kommt und man keinen direkten Ansprechpartner bei eBay für Support und Troubleshooting hat. Einarbeitungsaufwendungen fallen zudem nicht nur für die Entwickler an, sondern auch für Administrationsmitarbeiter.

Wer sich unsicher ist, ob eine eigene Anbindung oder eine fertige Lösung besser für die eigenen Anforderungen ist, sollte sich die Lösung VIA-eBay aus dem eBay Konzern einmal unverbindlich und online in einer Live-Demonstration ansehen. Auch Fragen können Sie hier gerne stellen. Oder Sie hinterlassen auf der Seite Ihre Kontaktdaten und werden dann von einem der Vertriebsmitarbeiter kontaktiert.

Jetzt zu einer Live Demo von VIA-eBay anmelden!
Kategorien